„You miss 100% of the shots you don’t take.“

Wayne Gretzky

Anbieter

Der CDD-Markt verzeichnete in den letzten 15 Jahren ein rasantes Wachstum, das durch die steigende Anzahl an Private Equity Gesellschaften, die steigende Anzahl an Transaktionen und die steigende Anzahl an strukturierten Verkaufsprozessen getrieben wurde. Dennoch handelt es sich beim CDD-Markt um einen kleinen Nischenmarkt mit einer Größe von schätzungsweise ca. 150-200 MEUR. In Deutschland gibt es ca. 70-80 Anbieter, welche Commercial Due Diligence Prüfungen anbieten. Ca. 20-25 tun dies auf einer regelmäßigen Basis.

Large Cap Segment

Das Large Cap Segment wird dominiert von den großen internationalen Strategieberatungen. Aufgrund der Größe und Komplexität der Transaktionen sind sehr große Beraterteams mit entsprechender Expertise vonnöten. Die Projektdauer umfasst oft mehrere Monate. Neben „klassischen“ CDD-Inhalten werden ebenfalls Strategien für die Zeit nach der Übernahme erarbeitet (z.B. Identifizierung von Cost Saving Potentials, Entwicklung eines 100-Tage Programms, Hold-Sell-Grow-Strategien). Kunden sind meist große US-amerikanische PE-Fonds.

Mid Cap Segment

Das Mid Cap Segment wird abgedeckt von den deutschen Landesgesellschaften der Big-4 Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie mittelständischen Unternehmensberatungen. Kunden sind meist große europäische PE-Fonds.

Small Cap Segment

Im Small Cap Segment finden sich eine Vielzahl an Beratungen, welche Commercial Due Diligence anbieten, allerdings gibt es nur einige wenige professionelle und spezialisierte CDD-Beratungen. Kunden sind meist kleine und mittelgroße deutsche PE-Fonds.

Micro Cap Segment

Im Micro Cap Segment führen Investoren die Commercial Due Diligence meist selbst durch oder es wird ein Industrieexperte beauftragt. Eine professionelle Commercial Due Diligence wird in der Regel nicht durchgeführt.